Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555

Die Sara Aduse Foundation

Über uns

Hier erhalten Sie detaillierte Einblicke in unsere Mission, Vision und Strategie. Wir sind fest entschlossen, die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) zu beenden, und haben dies in einem 10-Punkte-Manifesto festgehalten.

Unser Manifesto umfasst nicht nur unsere politischen Forderungen, sondern auch eine Reihe weiterer Massnahmen, die wir ergreifen, um gegen FGM vorzugehen. Unser Ziel ist eine Welt, in der Frauen und Mädchen frei von Gewalt und Diskriminierung leben können.

Unsere Mission:

Working Together To End FGM”–“Gemeinsam für ein Ende von FGM“.

Unsere Stiftung setzt sich leidenschaftlich dafür ein, die Weibliche Genitalverstümmelung (englisch female genital mutilation, kurz FGM) zu beenden. Wir glauben an die universelle Menschenwürde und das Recht jedes Mädchens und jeder Frau auf körperliche Unversehrtheit, Gesundheit und Selbstbestimmung. Durch unsere gezielten Massnahmen und Programme wollen wir FGM als schädliche Praxis ausrotten und die betroffenen Mädchen und Frauen unterstützen. Unser Ziel:
Laut Schätzungen der Vereinten Nationen sind über 250 Millionen Frauen von FGM betroffen, allein im Jahr 2023 sind weitere 4,2 Millionen Mädchen gefährdet. FGM wird in Afrika, Asien und im Nahen Osten praktiziert. Doch dieses brutale Ritual hat längst Europa, Kanada, USA und Australien erreicht. Unser oberstes Ziel ist es, die Weibliche Genitalverstümmelung zu beenden. Wir möchten eine Gesellschaft schaffen, in der Mädchen und Frauen vor dieser schädlichen Praxis geschützt sind und ihre Rechte respektiert werden. Wir streben nach einer nachhaltigen Veränderung der Einstellungen, Normen und Werte, die zur Aufrechterhaltung von FGM beitragen.

Unsere Strategie:

Prävention und Sensibilisierung
Wir setzen uns dafür ein, das Bewusstsein über die schädlichen Auswirkungen von FGM zu erhöhen und die Gemeinschaften über die negativen Folgen dieser Praxis aufzuklären. Wir führen Schulungen, Workshops und Aufklärungskampagnen durch, um das Bewusstsein für die Rechte der Mädchen und Frauen zu stärken.

Stärkung der Gemeinschaft
Wir arbeiten eng mit Gemeinschaftsleitern, religiösen Führern und lokalen Organisationen zusammen, um die schädlichen Traditionen und kulturellen Überzeugungen anzusprechen, die zur Aufrechterhaltung von FGM beitragen. Wir fördern den Dialog, um Veränderungen anzustossen und alternative Initiativen zu fördern, die die Würde und Rechte von Mädchen und Frauen respektieren.

Unterstützung betroffener Mädchen und Frauen
Wir bieten umfassende Unterstützung für Mädchen und Frauen, die von FGM betroffen sind. Das umfasst medizinische Versorgung, psychologische Unterstützung, Bildungsmöglichkeiten, Einkommensgenerierung und rechtliche Beratung. Wir setzen uns dafür ein, dass die Betroffenen die notwendige Hilfe erhalten, um ein gesundes, selbstbestimmtes Leben zu führen.

Kapazitätsaufbau
Wir investieren in die Stärkung der lokalen Kapazitäten, indem wir Bildungsprogramme anbieten, um Wissen und Fähigkeiten in den Gemeinden aufzubauen. Wir fördern die Ausbildung von Gesundheitspersonal, Lehrkräften und Sozialarbeitern, um FGM zu erkennen, zu verhindern und betroffene Personen angemessen zu unterstützen.

Unsere Vision:

Sara Aduse, Gründerin und Präsidentin der Sara Aduse Foundation: „Die ganze Welt soll über dieses abscheuliche und frauenverachtende Verbrechen Bescheid wissen. Ich werde keine Ruhe geben, Bewusstsein für unseren gemeinsamen Kampf gegen FGM zu schaffen. Ich werde nicht müde werden, die Menschen wachzurütteln. Kein Mädchen soll - so wie ich - diese grausame Tortur erleiden müssen. Jede Frau und jedes Mädchen hat das Recht auf "Körperliche Unversehrtheit und eine freie, selbstbestimmte Sexualität.“

Die Sara Aduse Foundation ist international tätig, politisch und konfessionell neutral. Sie ist als gemeinnützige schweizerische Stiftung anerkannt. Projekte und Kampagnen der Sara Aduse Foundation werden aus Spenden finanziert. Spenden sind in der Schweiz steuerlich absetzbar.

Unsere Forderungen:

Wir haben unsere zur Abschaffung der Praxis, unsere Politischen Forderungen und weitere Massnahmen gegen FGM in einem 10 Punkte Manifesto festgehalten.

Lesen Sie hier mehr zu unserem Manifest gegen FMG.

Copyright 2024 Sara Aduse Foundation
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close